Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

October 08 2014

Scheren, schor, geschoren (st.) vs. scheren, scherte, geschert (schw)

Ich schor ein Schaf, da war es kahlgeschoren. Du scherst dich nicht darum, dann scher dich doch zum Teufel. Wie hängen die Verben ›scheren, schor, geschoren‹ und ›scheren, scherte, geschert‹ zusammen? Inhaltsverzeichnis: ▶ 01:05 Verbpärchenschema im Deutschen: Schwimmen und schemmen, trinken und tränken, dringen und drängen -------------------------------- ▶ 06:42 Urindogermanisch sker- 'schneiden, abschneiden, kratzen, scheren' → scheren, schor, geschoren, englisch to shear, sheared (shore), sheared (shorn) -------------------------------- ▶ 10:42 Urindogermanisch sker-H- 'trennen, teilen' → skor-ā 'Teilung, Trennung' → Schar, engl. share → scheren, scherte, geschert: ausscheren, sich zum Teufel scheren -------------------------------- ▶ 15:23 Urindogermanisch sker-s- 'Wolle krempeln' → scherren, schor, geschorren → scharren, scharrte, gescharrt -------------------------------- ▶ 16:48 scheren, schor, geschoren → scherender Schmerz → sich um etwas scheren -------------------------------- ▶ 19:00 Falsche Etymologie bei Duden: scerōn 'scherzen'

http://www.belleslettres.eu/video/scheren-geschoren-geschert-gescharrt.mp4



Reposted from02mysoup-aa 02mysoup-aa

September 23 2014

Sonia Wieder-Atherton et Nina Simone

Sonia Wieder-Atherton et Nina Simone
http://www.franceinter.fr/emission-lhumeur-vagabonde-la-violoncelliste-sonia-wieder-atherton

La voix de Nina Simone, et ce lointain où elle nous entraîne, lieu de nos douleurs les plus profondes et de nos joies les plus pures, ont toujours résonné profondément chez la violoncelliste Sonia Wieder-Atherton.

Pour elle, qui suit obstinément, depuis des années, un chemin exigeant vers les sources musicales de son être, vers son histoire la plus intime, vers ce qui peut justifier le monde, travailler un jour avec Nina Simone était une évidence.

En compagnie du pianiste Bruno Fontaine et des percussions de Laurent Kraif, Sonia Wieder-Atherton vient d’enregistrer un album chez Naïve intitulé Little Girl Blue, comme le premier disque gravé en 1958 par Nina Simone. Sa musique y puise son souffle et donne une autre vie, une vibration nouvelle au chant de celle qui est morte, en France, devant la Méditerranée, en 2003.

Sonia Wieder-Atherton sera en concert avec Little Girl Blue le 27 septembre à Fontevraud, le 28 à l’Abbaye de Port-Royal et le 29 aux Bouffes du Nord.

http:// www.franceinter.fr/ sites/ default/ files/ sons/ 2014/ 09/ s39/ net-fi-9d1a56d7-fa8a-4f21-a 444-c0c942a9125f.mp3

February 11 2013

Breitband: Big Beautiful Data

Breitband bei Deutschlandradio Kultur hatte am Samstag das Thema “Big Beauftiful Data” als Schwerpunkt. Moderiert von Philip Banse diskutierten Michael Kreil (OpenDataCity / OpenPlanB) und Benedikt Köhler (Brandtweet) über die Vor- und Nachteile von riesigen Datenbergen.

Wo überschreitet die Datenanalyse die Grenze zur Überwachung? Wem gehören – und wem nützen – eigentlich die vielen Daten? Und wenn uns nur noch vorgesetzt wird, was unser Datenprofil zulässt, werden wir nicht auch entmündigt? Über Chancen und Risiken großer Datenmengen spricht Philip Banse mit dem Sozialforscher Benedikt Köhler und dem Daten-Wissenschaftler Michael Kreil.

Hier ist das einstündige Gespräch als MP3. Einzelne Kapitelmarken zum direkten Anhören einzelner Aspekte finden sich auf der Webseite.

Reposted from02mysoup-aa 02mysoup-aa

February 01 2013

02mydafsoup-01
Play fullscreen
Friedrich Wilhelm Schelling: Philosoph zwischen Idealismus und Romantik - YouTube

September 11 2012

Du bon usage de la fin du monde / Patrick Viveret 2012

Crise économique, crise financière, crise politique…. Mais où est l’homme dans tout cela ?

Pour le philosophe Patrick Viveret, la période trouble dans laquelle nous vivons doit servir de levier à une nouvelle conception de l’humanité. Un grand entretien de Laurence Difélix de la radio suisse romande

// écoutez en plus (~60 min): http://jlmi.eklablog.com/du-bon-usage-de-la-fin-du-monde-patrick-viveret-2012-a49944962



Reposted from02myhumsci-01 02myhumsci-01

March 13 2012

02mydafsoup-01
yt-account - tschurifetzen

playlist - 02myytlogin

Helmut Qualtinger liest aus Karl Kraus'

"Die letzten Tage der Menschheit"

February 19 2012

02mydafsoup-01
Martha Nussbaum (Philosophy, University of Chicago) February 2, 2012

"Not for Profit: Why Democracy needs the Humanities"

~~~

Abstract: What is education for democracy? We urgently need to reflect about this, since radical changes in education are occurring without much public deliberation. Narrowly focusing on national economic gain, nations, and their systems of education, are needlessly discarding skills associated with the humanities and the arts, that are needed to keep democracies alive: the ability to think critically; the ability to transcend local loyalties and to approach world problems as a "citizen of the world"; and the ability to imagine sympathetically the predicament of another person.

Nussbaum is the Ernst Freund Distinguished Service Professor of Law and Ethics, appointed in the Philosophy Department, Law School, and Divinity School. She is an Associate in the Classics Department and the Political Science Department, a Member of the Committee on Southern Asian Studies, and a Board Member of the Human Rights Program. She is the founder and Coordinator of the Center for Comparative Constitutionalism.

Her publications include the recently released From Disgust to Humanity: Sexual Orientation and Constitutional Law (2010), Not For Profit: Why Democracy Needs the Humanities (2010), and Creating Capabilities: The Human Development Approach (2011). Her current book in progress is Political Emotions: The Public Psychology of a Decent Society.
 
Martha Nussbaum

Read review of the event (Stanford News Service).
Read review of the event (Stanford Daily).

Excerpt from the February 2, 2012 talk.

February 15 2012

02mydafsoup-01
Transkription ist Ursprung der Kultur: #AlexanderKluge vergißt die Politik nicht am Geburtstag, hält #ACTA für gefährlich http://j.mp/AEMXPr



Happy Birthday Alexander Kluge und vielen Dank für die vielen ausgezeichneten & wichtigen Werke, DANKE! http://j.mp/xx2As2 #AlexanderKluge




Das wilde Denken des Alexander Kluge http://j.mp/xKiNxX #AlexanderKluge




#literature #Germany #film #author 20c #NDS [ #German ]
Alexander Kluge's 80th anniversary

Hunger nach Sinn (Götz Eisenberg)
http://www.nachdenkseiten.de/?p=12203 - 2012-02-13
Am 14. Februar wird der Autor, Filme- und Fernsehmacher Alexander Kluge 80 Jahre alt. Eine Hommage von Götz Eisenberg.

Es gibt lakonische Bemerkungen von Alexander Kluge, die hoch verdichtet, gewissermaßen in Pillenform, den ganzen Kosmos der gegenwärtigen Gesellschaft enthalten und erhellen. “Sinnentzug. Eine gesellschaftliche Situation, in der das kollektive Lebensprogramm von Menschen schneller zerfällt, als die Menschen neue Lebensprogramme produzieren können.” Dieser Satz, mit dem Alexander Kluge sein Buch Lernprozesse mit tödlichem Ausgang aus dem Jahr 1973 eröffnet, hat mir einen verstehenden Zugang von weit verbreiteten gegenwärtigen Leidenserfahrungen eröffnet. Das Kapital ist schnell und dynamisch, die Menschen sind eher langsam. Ihre Fähigkeit, innerhalb ihrer Lebenszeit und auf der Basis einer erworbenen Identitätsstruktur und charakterlicher Prägungen Veränderungen zu verarbeiten, ist begrenzt. Immer mehr Menschen machen angesichts des forcierten gesellschaftlichen Wandels die Erfahrung von „Sinnentzug“ (.)

[...]




Alexander Kluge: Es lebe die Mündlichkeit! Es lebe die Öffentlichkeit! http://j.mp/yZ7nql #AlexanderKluge

— Entries to the 80th anniversary of Alexander Kluge - at Diaspora* - oAnth via  Evernote 

February 01 2012

Interview with Honneth in Swiss TV

On Sunday January 22, Barbara Bleisch interviews Professor Axel Honneth in "Schweizer Fernsehen" (SF)

"Axel Honneth: Der Kampf um Anerkennung"
11 - 12 a.m.

Update:
See the interview here (podcast: video + audio) - or here.

Axel Honneth is Jack C. Weinstein Professor of the Humanities, Department of Philosophy, Columbia University.

------------------------------

// oAnth - sf.tv (link given above)

Axel honneth

Axel Honneth

Axel Honneth: Der Kampf um Anerkennung

Axel Honneth im Gespräch mit Barbara Bleisch

Der Frankfurter Philosoph Axel Honneth ist einer der wichtigsten lebenden Vertreter der Kritischen Theorie, die in den 1930er Jahren von Horkheimer und Adorno begründet wurde. Während die Kritische Theorie unter dem Eindruck des Nationalsozialismus ein düsteres Bild der Zukunft zeichnete, ist Axel Honneth zuversichtlicher. In seinem neusten Buch «Das Recht der Freiheit» behauptet er gar, unsere Welt werde immer gerechter, da die Menschen nicht müde werden, Unrecht anzuprangern und Anerkennung einzufordern. Der Kampf um Anerkennung wird damit für Honneth zum ethischen Fortschrittsmotor – er verändert unser politisches System, unsere Arbeitswelten und letztlich auch unsere Liebesbeziehungen zum Guten hin.

Literaturtipps:

Das Recht der Freiheit. Grundriss einer demokratischen Sittlichkeit. Berlin: Suhrkamp, 2011.
Das Ich im Wir. Studien zur Anerkennungstheorie. Berlin: Suhrkamp, 2010.
Pathologien der Vernunft. Geschichte und Gegenwart der Kritischen Theorie. Frankfurt/M.: Suhrkamp, 2007.
Umverteilung oder Anerkennung? Eine politisch-philosophische Kontroverse. Hg. von Nancy Fraser und Axel Honneth. Frankfurt/M: Suhrkamp, 2003.
Theodor W. Adorno: Minima Moralia. Reflexionen aus dem beschädigten Leben. Frankfurt/M.: Suhrkamp, 1969/2003.
Jonathan Franzen: Freiheit. Rowohlt, 2010.
Reposted from02myhumsci-01 02myhumsci-01

January 26 2012

Pour une épistémologie élégante et claire - Pascal Engel sur France Culture


Sorte de vade mecum, ou d’aide-mémoire mais approfondi, sur de grandes questions comme la nature de la découverte, la probabilité, le réalisme et l’instrumentalisme, les expériences de pensée, la nature des entités mathématiques, ou les objets quantiques voire les valeurs et les idéaux du savant.

// oAnth - original URL --  .franceculture.fr 2012-01-23


January 20 2012

January 03 2012

Le Blog d'Olivier Berruyer sur les crises actuelles > Discours de fin de mandat de Dwight Eisenhower, 1961 | blog in FR - video in EN


Voici le fameux discours testament du président Eisenhower sur le “complexe militaro-industriel” – il n’y a plus qu’à remplacer ceci par “complexe banco-financier”...

 

------------------

// oAnth - original www-site: http://www.les-crises.fr/eisenhower-1961/

See it on Scoop.it, via manually by oAnth - from my scoop.it contacts

Le Blog d'Olivier Berruyer sur les crises actuelles > Discours de Franklin Delano Roosevelt au Madison Square Garden (31 octobre 1936) | blog in FR - video & audio in EN

Le 31 octobre 1936, à la veille de sa ré-élection, Franklin D. Roosevelt, à l’époque président des États-Unis, défend le « New Deal » dans son fameux discours au Madison Square Garden. Il semble se réjouir des attaques du parti Républicain. Il soutient que le New Deal protège l’Américain moyen contre la tyrannie des riches et des puissants. « Jamais dans toute notre histoire ces forces n’ont été aussi unies contre un candidat qu’elles ne le sont aujourd’hui. Elles sont unanimes dans leur haine pour moi – et leur haine me fait plaisir. »...

 

------------------------

 

// oAnth - original www-site: http://www.les-crises.fr/roosevelt-madison/



November 15 2011

02mydafsoup-01
Societas Podcast - Craig Calhoun, President » Blog Archive » Episode #8: Populism, Tea Parties and Occupations - 2011-10-28 (interview ~30 min)


// IN this second series of interviews for the podcast Societas, editorial director Paul Price gets sociologist and historian Craig Calhoun to explore the various strands of social, economic, and political change that are creating the sense that advanced capitalist societies are coming “unstuck.” Radical populism on the right and left, deindustrialization in the North and an economic boom in the South, failing financial institutions, political gridlock, the reawakening of geopolitics after the heyday of globalization, the Arab Spring: grab a seat and take a listen to the astute and balanced assessments of Professor Calhoun as he puts the apparent chaos of the moment in solid historical perspective.

In this first interview, Calhoun explains the similarities and differences of the Tea Party and the Occupy Wall Street movements and locates their antecedents in the long history of social movements in the U.S. //

( complete quote from the introductory note)
Reposted by99percent 99percent

August 21 2011

02mydafsoup-01

dlf.m3u

Soziologe: Armee der "dauerhaft Überflüssigen" nimmt zu

Oskar Negt über Hintergründe und Motivation jugendlicher Demonstranten und Randalierer

Oskar Negt im Gespräch mit Michael Köhler

Nicht nur die eigene Perspektivlosigkeit treibe viele Jugendliche auf die Straßen, sagt der Soziologe und Sozialphilosophen Oskar Negt. Auch, dass in Finanz- und Wirtschaftskrise mit Geld umgegangen werden, als ob Milliarden keine Rolle spielten, bereite den Boden für Proteste.

Michael Köhler: Wir kommen zum Aufstand der Abgehängten oder Krawall ohne Programm. Aufstand der Empörten. So nannten das Tageszeitungen, was in London, in Birmingham, in Madrid oder an anderen Orten passiert. Wie auf englischen Einkaufsstraßen werden Supermärkte und Läden in Brand gesteckt, Unterhaltungselektronikläden geplündert, in Madrid wird protestiert, in Israel zelten junge Menschen gegen Immobilien- und Lebenserhaltungspreise, in Berlin werden seit einer Woche Autos in Brand gesteckt, Hamburg kommt inzwischen dazu. Die Frage ging deshalb an den Soziologen und Sozialphilosophen Oskar Negt: Haben diese Proteste eigentlich irgendwelche Gemeinsamkeiten oder sind sie eine Art Flash-Mob, eine Aktionsform unter anderem, nur teils eben gewaltsam?

Oskar Negt: Ja sehen Sie, ich meine gemessen an der Verrücktheit, die sich auf den Finanz- und Devisenmärkten abspielt, ist das doch eine natürliche Reaktion. Ich glaube nicht, dass das im Einzelnen ursächlich so zurückzuführen ist, auf die völlige Orientierungslosigkeit unserer Gesellschaften, unserer entwickelten Gesellschaften, vielleicht ist das etwas schwierig. Aber das Klima, in dem hier mit Milliarden und Billionen umgegangen wird, so als ob Geld keine Rolle mehr spielte, ist ja ein Boden, auf dem diese, gerade in den entwickelten Ländern auch, diese Proteste wachsen. Ich glaube, das ist nicht voneinander zu trennen.

Köhler: Aber muss man nicht doch, Oskar Negt, unterscheiden zwischen marodierenden Banden, die wahllos in Berlin irgendwelche Autos in Brand stecken und, sagen wir einmal, kulturkritischen Zeltlageraktivisten in Tel Aviv?

Negt: Natürlich! Aber die gibt es doch überall. Ich meine, dass es so Trittbrettfahrer in solchen Gewaltaktionen gibt, die die Gunst der Stunde nutzen, das bestimmt. Ich will nur nicht den Fehler begehen, hier die Jugendlichen aus dem gesellschaftlichen Zusammenhang, in dem es Absurditäten gibt. Zum Beispiel in England die Kürzungen, also von Zuwendungen, die Erhöhung des Schulgeldes um das doppelte oder dreifache. Verstehen Sie, das sind ja gesellschaftliche Klimaveränderungen, gerade der entwickelten Ländern, die so gravierend sind, dass man sagen kann: Wer gehört hier zu denjenigen, die verrückt sind? Ist es die normale Gesellschaft oder sind es die Jugendlichen, die da randalieren?

Reposted bysantaprecariakellerabteil

July 27 2011

02mydafsoup-01
Die spanische Tour de Force: Jugendrevolte geht weiter · detektor.fm - 2011-07-25
| Internetradio mit Journalismus und alternativer Popmusik

Spaniens Protestbewegung bricht nicht ab. Die Demonstranten kämpfen weiter für eine gerechtere Sozialpolitik. Reaktionen der Regierung allerdings sind kaum zu erkennen.

Reiner wandler

Reiner Wandlerist Journalist und berichtet aus Madrid von der Jugendrevolte. Seit Monaten schon rebellieren Spaniens Jugendliche und Studenten gegen ihre schlechten Zukunftsaussichten, bisher ohne großen Erfolg. In keinem anderen Land der EU gibt es so viele Arbeitslose, fünf Millionen Menschen haben keinen Job.

Am 15. Mai sind die „Empörten“ - wie sie sich selbst bezeichnen – zum ersten Mal auf die Straße gegangen und haben ihr Protestcamp im Herzen Madrids errichtet. Dann sind sie losgezogen und in einem Sternmarsch in sieben Kolonnen quer durchs Land marschiert. Sie demonstrierten gegen die Sozialpolitik der spanischen Regierung, gegen Kürzungen beim Arbeitslosengeld, bei den Gehältern, der Rente, im Gesundheits- und Bildungssystem. Mehr als ein Monat und 680 Kilometer liegen nun hinter ihnen. Am vergangenen Samstag haben die Protestler unter Jubelrufen ihr Ziel auf der Puerta del Sol erreicht.

Aber wie geht es jetzt weiter? Wie ist die Stimmung unter den Protestlern? Und was ändert sich für die Menschen auf der Iberischen Halbinsel nach dem EU-Gipfel zu Griechenland, auf dem die Schuldengefahr für andere EU-Länder eingedämmt werden soll? Darüber haben wir mit dem Journalisten Reiner Wandler gesprochen. Er lebt in Madrid und schildert die Situation hautnah:

»Die Proteste in Spanien setzen sich fort.« herunterladen

July 25 2011

02mydafsoup-01
  
For the 100th Anniversary [2011-07-21] of Marshall McLuhan (1911-1980)

Wikipedia EN


http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/c/c7/MarshallMcLuhan.png


The Medium is the Massage Part 1&2 - Marshall McLuhan, Quentin Fiore & Jerome Agel 1967 (Audio Collage ~43 Min)
The classic, innovative and prophetic 33" vinyl production and audio version of the book produced by John Simon and released on CBS Records in 1967.

Youtube playlist - permalink
yt-account: martinirosen

-------------------------------------

- The Medium is the Massage An Inventory of Effects (1967) - Docs.google.com


- Alan Jacobs: Why Bother With Marshall Mcluhan? - ( pdf )

Alan Jacobs, "Why Bother with Marshall McLuhan?," The New Atlantis, Number 31, Spring 2011, pp. 123-135.


- Das Medium ist die Botschaft

Martin | heise.de/tp/ Baltes 21.07.2011 Ist die Medientheorie Marshall McLuhans in Zeiten von Smartphone und Facebook noch aktuell?

------------------------------

collected entries to McLuhan's Anniversery - compil_McLuh201107
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl