Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

August 22 2013

irc 2.0 ❝1971, le commencement Dans les années septante[1], au temps de ICQ[2] et autres (ah non,…

#irc 2.0
http://namok.be/blog/index.php?post/2013/07/28/irc-2.0

http://namok.be/public/images/divers/2013/.irc-6006163214_a7cc298d3f_b_m.jpg

1971, le commencement

Dans les années septante[1], au temps de ICQ[2] et autres (ah non, rien d’autres en fait) protocoles permettant de chatter, le plus #geek était sans nul doute IRC[3] …

Muni d’un client, il suffisait de se connecter au serveur qui va bien et de choisir le chan qui nous intéresse ; #debian, #dotclear, #esi, … [4]. L’inconvénient était alors que l’on ne savait pas ce qu’il se disait quand on était absent … Un peu comme au café du coin ; quand on est là, on papote et quand on n’est (...)

#Mes_doigts_dans_le_clavier #alternatives #divers #logiciellibre #pratique

April 26 2011

Abmahnkanzlei verlangt Unterlassung des Uploads von Debian 5

Die für die massenhafte Abmahnung von Urheberrechtsverletzungen bekannte Anwaltskanzlei Negele, Zimmel, Greuter, Beller mahnt offenbar im Auftrag eines holländischen Unternehmens das öffentliche Zugänglichmachen der Linux-Distribution Debian5 über P2P-Netzwerke ab. Eine hiervon betroffene Nutzerin zitiert das Schreiben der Rechtsanwälte dahingehend, dass deren Auftraggeberin Media Art Holland die Nutzungs- und Verwertungsrechte an der Software Debian5 habe.

Nachdem es sich bei Debian Linux bekanntlich um Open Source Software handelt und im konkreten Fall noch dazu eine vom Debian-Server stammende Distribution verwendet worden ist, ist die Behauptung, die holländische Firma Media Art würde über Nutzungs- und Verwertungsrechte an Debian5 verfügen – sog. Verwertungsrechte stehen allein dem Urheber zu – mit Sicherheit falsch.

Sollte die Abmahnung nicht gefälscht sein, wie z.B. der Kollege Ferner vermutet, dann liegt ein Fall einer rechtsmissbräuchlichen Abmahnung vor.

Update: Die Abmahnung scheint tatsächlich eine Fälschung zu sein, wie die Angemahnte gerade berichtet. Nachdem aber offenbar eine Ermittlung der Anschlussinhaberin über eine reale IP-Adresse stattgefunden hat, bleiben hier doch einige Fragen offen.

Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl