Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

July 11 2013

Ich will alle deine Daten! Crowdfunding für Online-Spiel zum Datenschutz

Vor zwei Jahren haben sich in Wien ein paar Programmierer, Webdesigner und Aktivisten zusammengefunden, um ein Online-Spiel zu entwickeln, dass nicht nur Spaß macht, sondern auch die Themen Privatheit im Netz und Datenschutz aufgreift. Herausgekommen ist: Data Dealer. Die Finanzierung des Spiels steht nun kurz vor dem Abschluss. Heute bis 22 Uhr müssen nun nur noch ein paar tausend Euro via Kickstarter eingesammelt werden, dann hätte sich die ganze Mühe des Teams gelohnt.

Bei Kickstarter müssen 50.000 Dollar zusammenkommen, heute um 7.30 Uhr sind davon bereits 44.758 Dollar zusammengekommen, bis 22 Uhr ist das Fenster noch offen. Sollte das Ziel erreicht werden, dürfte einiges an Jubel und Erleichterung aus Wien zu hören sein. Verdient wäre das, denn das Online-Spiel dreht die üblichen Warnungen vor Datenmissbrauch und Hinweise zu “Meine Daten gehören mir” spielerisch um. Im Spiel geht es laut Pressemitteilung von Data Dealer um folgendes Szenario:

Die Spieler schlüpfen in die Rolle von skrupellosen Daten-Händlern und betreiben Gewinnspiele, Partnerbörsen oder Online-Plattformen wie “Tracebook” oder “Smoogle” und verkaufen die gesammelten Daten an Versicherungen, Personalabteilungen oder staatliche Behörden – frei nach dem Motto: „Persönliche Daten sammeln und wieder verkaufen – und das möglichst hemmungslos und in ganz großem Stil“.

Das Motto ‘Je besser ich die Datensammler verstehe, desto besser kann ich auf meine Daten achten’ kennt man aus fast jedem Polizei-Krimi. Die Profiler versuchen den Mörder, seine Lebensrealität und die Motive der Handlung zu verstehen, versuchen den Mord durchzuspielen und jedes scheinbar nur beiläufig relevante Detail zu berücksichtigen. Der Mörder wird meistens gefasst. Es ist zwar vorerst nicht zu vermuten, dass die professionellen Datensammler ihre Praxis schnell ändern, die Awareness steigt aber wenn ich mit ihren Augen handele.

Das hier sind übrigens die sympathischen Macher von Data Dealer:
datadealer-team

Hier nochmal ein Interview des Journalisten Richard Gutjahr mit einem der Macher:

Auch international schlägt die Idee Wellen. Es berichten nicht nur weltweit Online-Portale und Nachrichtenangebote wie hier in einem Interview in der FAZ oder hier in der New York Times, sondern Data Dealer hat im vergangenen Monat auch den renommierten G4C-Award (Games for Change – Award) in den USA gewonnen. Viel Lob und Interesse. Es wäre nun schön zu sehen, wie die weitere Entwicklung aussieht. Deswegen hier nun nochmal der Link zur Kickstarter-Kampagne.

Einen Eindruck vom Spiel gewinnt man in der spielbaren Demoversion (Englisch). Und hier direkt der Video-Trailer:

Und zum Schluss: Das gesamte Online-Spiel wird zudem unter einer nutzerfreundlichen Creative-Commons-Lizenz stehen.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl