Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

March 17 2013

Internjet




“In der Früh schafft er es nicht aus dem Bett
weil er abends seine Augen nicht
von dem glühenden Bildschirm lösen kann.”

Postkarte von Iwan Semionow, 1959

(Gefunden bei atompunk.tumblr.com | via nydwracu)




Reposted from02mysoup-aa 02mysoup-aa

February 20 2013

February 12 2013

02mydafsoup-01
Play fullscreen
Bally Prell - Schönheitskönigin von Schneizlreuth - Original !!! (mit Text) - YouTube

Bally Prell, die Schönheitskönigin von Schneizlreuth, eine gefeierte Münchner Volkssängerin mit unverkennbarer dunkler Tenor-Stimmlage. In den 50er und 60er Jahren trat sie im Münchner Platzl auf. (Nachfolgend Text der Schönheitskönigin) Urheberrechte für den Film: Bayerischer Rundfunk

Tochter von Ludwig Prell, der zu einem Ausschnitt einer Paul Lincke Melodie anlässlich ihres 31. Geburtstags den Text und die Hauptmelodie für ihre tiefe Stimmlage und ihr imposantes Äußeres geschrieben hat. Die Schönheitskönigin wurde ihre Glanznummer, welche am 31.10.53 im Münchner Platzl Uraufführung hatte. Sepp Eibl hat 1993 in liebevoller Arbeit eine sehenswerte Dokumentation über Bally Prell für den Bayerischen Rundfunk erschaffen. Bally Prell starb am 20.03.1982 nach einer Kropfoperation und wurde im Elterngrab auf dem Münchner Nordfriedhof bestattet.

Songtext:
Mich, die Salvermoser Zenz
hamms zur Schönheitskonkurrenz
nach München auhfi gschickt
unter zwanzig solche Nassl
hab ich ghabt des Riesenmassl
und den örsten Prois gekrügt.

Mein Bürgermoister, der wird linsen
doch der Hiasl, der wird grinsen./

(Nachfolgender Text fehlt auf Video)
(Meinen Freundinnen stinkt er schwer!
Doch das lässt sich sehr leicht denken
zweng den Haufen von Geschenken
und der Reise übers Meer.
Hahaha Haha!)

Ja, ja, jaja jaja ja
ha, was sooooong´s denn do?
(Ich, die Schneizlreutherin)
bin Schönheitskönigin!

Ja, ja, jaja jaja ja
dass dieses Wunder geschah
das allein verdank ich nuhuhuhuhur -----
meiner zierlichen Figur.

Ach wie hab ich da gespitzt
wie das Blitzlicht hat geblitzt
zwengs der O-Fotografiererei
wies mit da Leica-spekulierten,
dann in allen Illustrierten
erscheint mein Konfertoi.

Und die Herren von der Presse
zeigten leberhafts Intresse
jeder mit Papier und Stift
mir is scho gfransert worn as Mei (Maul)
von der völen Fragerei
und das heisst man Interfieft!

Ja, ja, jaja jaja ja
fidi-hoppsa-tralala-lala
dass i, die Molln, erwählet bin---------
zur Schönheitskönigin.

Die Manner hamm ma gratuliert
und wie die Wespen mich umschwirrrrt
das kann ich sehr gut verstöööööhn (verstehen)
bin ich vielleicht nicht schön! Ha!?

So eine Königin zu sein
ist nicht einfach, nein nein nein
bsonders wennst rei bist vom Land
(wenn Du vom Land kommst)
alle zsamm vom Jungfernbund
obwohl sie haben keinen Grund
die sagn: „des is a Schand!

Doch im Innern, im Gehoimen (Geheimen)
tut er ihnen furchtbar schloimen (schleimen)
a jede wollt sie nämli werrn
(eine Jede wollt sie nämlich werden)
und sagen: die vom Preisgericht
die haben kein Verstehst-Mi nicht! (Verständnis)
und i denk mir: Habts mi gern! Hä hä hä

Ja, ja, jaja jaja ja
koane Würschtl gibt es da!
i bin oafach Siegeriiiiiin---------
und Schönheitskönigin! Hä, hä, hä

Sogar ein Herr von der Jury
is mit Bleamel her auf mi
ein sehr hübscher junger Maaaaann
und sang mich schmachtend aaaaaaan:

Einen Strauß von Bleamerl (Blumen)
bring ich, schöne Frau!
Frisch obrockte Cearmel (ähnlich Geranien)
und allsamt Eigenbau.
Rosen, Tulpen, Nelken
Flieeeeeder und Schasmin (Jasmin)
da konnst in Düften schwelgen
Schönheitskönigin!

----------------------

Artikel zu Bally Prell von 1998 in der Zeit:

http://www.zeit.de/2003/01/BallyPrell

January 23 2013

December 08 2012

02mydafsoup-01
Play fullscreen
AT&T Archives: Similiarities of Wave Behavior (Bonus Edition) - YouTube

Veröffentlicht am 03.04.2012


For more from the AT&T Archives, visithttp://techchannel.att.com/archives

On an elementary conceptual level, this film reflects the multifaceted scientific hyperthinking that was typical of a Bell Labs approach. Host Dr. J.N. Shive's presence as a lecturer is excellent - it's understandable by a layperson even when he branches into equations, because he uses copious amounts of real-world examples to bolster the material.

Shive's role at Bell Labs was more than just a great lecturer: he worked on early transistor technology, inventing the phototransistor in 1950, and the machine he uses in the film is his invention, now called the Shive Wave Machine in college classrooms.

Dr. J.N. Shive of Bell Labs demonstrates and discusses the following aspects of wave behavior:

Reflection of waves from free and clamped ends
Superposition
Standing waves and resonance
Energy loss by impedance mismatching
Reduction of energy loss by quarter-wave and tapered-section transformers
Original audience: college students

Produced at Bell Labs

Footage courtesy of AT&T Archives and History Center, Warren, NJ


    Reposted bycptrickscienceeglerion-testgroupselen34gruetzewatchdokusdatenwolfschlingelsofias

    December 04 2012

    November 26 2012

    Eine Hundehütte von Frank Lloyd Wright

    Im Juni 1956 erhielt Frank Lloyd Wright einen Brief von dem 12-jährigen Jim Berger, der gern für seinen Hund Eddie eine Behausung von dem selben Architekten entworfen haben wollte, der sechs Jahr zuvor schon das Haus seines Vaters entworfen hatte.

    Wright erklärte sich einverstanden und lieferte im darauffolgenden Jahr einen kompletten Satz Entwürfe für Eddie’s House. Die von Jims Vater ausgeführten Bauarbeiten wurden 1963 abgeschlossen.

    Eddie hasste seine neue Hütte. Sie wurde 1973 abgerissen.






    (Gefunden bei lettersofnote.com)



    Reposted from02mysoup-aa 02mysoup-aa

    November 20 2012

    October 29 2012

    August 24 2012

    02mydafsoup-01

    The Human Use of Human Beings by Norbert Wiener (1st ed.1950, 2nd ed. 1954) [books.google]

    via

    ----------------------------

    // oAnth

    cf. WP (EN) - The Human Use of Human Beings is a book by Norbert Wiener. It was first published in 1950 and revised in 1954.

    Wiener was the founding thinker of cybernetics theory and an influential advocate of automation. Human Use argues for the benefits of automation to society. It analyzes the meaning of productive communication and discusses ways for humans and machines to cooperate, with the potential to amplify human power and release people from the repetitive drudgery of manual labor, in favor of more creative pursuits in knowledge work and the arts. He explores how such changes might harm society through dehumanization or subordination of our species, and offers suggestions on how to avoid such risks.

    [...]



    May 07 2012

    Die Lochkartenstanzerin



    Woman operating the card puncher, ca. 1950


    This is a card puncher, an integral part of the tabulation system used by the United States Census Bureau to compile the thousands of facts gathered by the Bureau. Holes are punched in the card according to a prearranged code transferring the facts from the census questionaire into statistics.

    (Gefunden bei U.S. National Archives | via Scanzen)

    Reposted fromglaserei glaserei

    April 22 2012

    April 15 2012

    April 11 2012

    April 03 2012

    Lexikonsportler



    Encyclopédie pour les enfants de France, en couleurs (1954)

    (Gefunden bei mondorama2000)

    Reposted fromglaserei glaserei

    March 30 2012

    March 29 2012

    Dresden bei Nacht

    Erich Fritzsche: “Dresden bei Nacht” (um 1960)







    (Gefunden bei Couleurs)

    Reposted fromglaserei glaserei
    Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
    Could not load more posts
    Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
    Just a second, loading more posts...
    You've reached the end.

    Don't be the product, buy the product!

    Schweinderl