Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

May 01 2010

02mydafsoup-01

Frühlingssehnsucht - Franz Schubert 1797-1828






Frühlingssehnsucht, Franz Schubert 1797-1828

Werner Güra, Tenor
Christoph Berner, Piano

yt permalink
yt account: Ablacsia

Text by Ludwig Rellstab (1799-1860)
Liedtext / song text with several translations EN, FR, ...
via http://www.recmusic.org



"Frühlingssehnsucht", D. 957 no. 3 (1828), from Schwanengesang, no. 3.

Säuselnde Lüfte wehend so mild
Blumiger Düfte atmend erfüllt!
Wie haucht ihr mich wonnig begrüßend an!
Wie habt ihr dem pochenden Herzen getan?
Es möchte euch folgen auf luftiger Bahn!
Wohin?

Bächlein, so munter rauschend zumal,
Wollen hinunter silbern ins Tal.
Die schwebende Welle, dort eilt sie dahin!
Tief spiegeln sich Fluren und Himmel darin.
Was ziehst du mich, sehnend verlangender Sinn,
Hinab?

Grüßender Sonne spielendes Gold,
Hoffende Wonne bringest du hold!
Wie labt mich dein selig begrüßendes Bild!
Es lächelt am tiefblauen Himmel so mild
Und hat mir das Auge mit Tränen gefüllt!
Warum?

Grünend umkränzet Wälder und Höh'!
Schimmernd erglänzet Blütenschnee!
So dränget sich alles zum bräutlichen Licht;
Es schwellen die Keime, die Knospe bricht;
Sie haben gefunden, was ihnen gebricht:
Und du?

Rastloses Sehnen! Wünschendes Herz,
Immer nur Tränen, Klage und Schmerz?
Auch ich bin mir schwellender Triebe bewußt!
Wer stillet mir endlich die drängende Lust?
Nur du befreist den Lenz in der Brust,
Nur du!

April 16 2009

April 11 2009

02mydafsoup-01

Freiheitskampf Andreas Hofer und der Tiroler Aufstand


(Bayerisches Fernsehen br-online: permalink)


Sechs Jahre Kriegsdienst und Weihnachtsverbot - den Tirolern waren die Regeln ihrer bayerischen Herrscher verhasst: Andreas Hofer wagte den Aufstand, wurde verraten und starb mit Kaiser Franz auf den Lippen. Von den Österreichern wird der bis heute verehrt - und von den Deutschen besungen.

<!-- contentBR copy --> Szene aus &quot;1809 - die freiheit des adlers, postkarte &quot;andreas hofer&quot; <!-- Import baukastenRendering --> <!--anfang ForEach baukastenRendering --> <!-- Momentan wird sowohl esiId und containerId übergeben containerId kann nach Umstellung des Lookups bei teaserContainer gelöscht werden --> <!-- Zusätzlicher Flag zur Erkennung, das Wetterbaukasten im Content dargestellt werden soll -->

1805: In Europa gärt es. Nach der französischen Revolution 1789 hatte sich ein kleiner Korse selbst zum Kaiser ernannt. Seitdem bedrohen die Ideen der Aufklärung genauso wie die Machtgelüste Frankreichs das ständische Europa. In dessen Mitte liegt ein mittelgroßes Fürstentum mit großen Ambitionen und Sorgen: Bayern.

<!-- Momentan wird sowohl esiId und containerId übergeben containerId kann nach Umstellung des Lookups bei teaserContainer gelöscht werden --> <!-- Zusätzlicher Flag zur Erkennung, das Wetterbaukasten im Content dargestellt werden soll --> <!-- Bild im Fliesstext -->
Portrait von maximilian graf von montgelas

Bildunterschrift: Maximilian Graf von Montgelas

<!-- //Bild im Fliesstext --> <!-- Momentan wird sowohl esiId und containerId übergeben containerId kann nach Umstellung des Lookups bei teaserContainer gelöscht werden --> <!-- Zusätzlicher Flag zur Erkennung, das Wetterbaukasten im Content dargestellt werden soll -->

Kurfürst Max Joseph IV ist mit den Österreichern verbündet.
Doch mehr als seine Feinde fürchtet er die Freunde. Österreich hat kein Interesse an einem starken Bayern, Annexionsgerüchte kursieren. Auf Anraten seines Außenministers Graf Montgelas schlägt sich der bayerische Kurfürst auf die französische Seite. Zur Belohnung gibt's die Königskrone und territoriale Gewinne.

<!-- Momentan wird sowohl esiId und containerId übergeben containerId kann nach Umstellung des Lookups bei teaserContainer gelöscht werden --> <!-- Zusätzlicher Flag zur Erkennung, das Wetterbaukasten im Content dargestellt werden soll -->
Tiroler unter der Knute

Verlierer: Tirol

Tiroler wappen Verlierer des realpolitischen Machtkurses ist ein Bergvolk, das der Rest der deutschsprachigen Welt gerne mit den Bayern verwechselt. Lange waren die Tiroler von den Erschütterungen der Napoleonischen Kriege verschont geblieben.

Verhasster Kriegsdienst

Nachgestellte szene aus der völkerschlacht bei leipzig Doch 1805, nach der Schlacht von Austerlitz, muss Österreich Tirol im Frieden von Pressburg an Bayern abtreten. Der Name Tirol wird abgeschafft, neue Steuern erhoben. Tiroler Bauernburschen sollen von nun an sechs Jahre Kriegsdienst in Napoleons Armee absolvieren. Und es kommt noch schlimmer.

Weihnachten verboten

Krippe aus holzfiguren, tirol Montgelas ist ein aufklärerischer Geist und greift in die religiöse Vorstellungswelt der Tiroler ein. Prozessionen und Wallfahrten werden verboten, Klöster aufgehoben und verkauft, selbst die Mitternachtsmesse an Heilig Abend ist nicht mehr "heilig" - und wird verboten.

<!-- Momentan wird sowohl esiId und containerId übergeben containerId kann nach Umstellung des Lookups bei teaserContainer gelöscht werden --> <!-- Zusätzlicher Flag zur Erkennung, das Wetterbaukasten im Content dargestellt werden soll -->

Weihnachtsverbot? Damit ist das Maß voll: Am 9. April 1809 proben die Tiroler den Aufstand. In vorderster Reihe steht Andreas Hofer, ein Gastwirt und Weinhändler aus dem Südtiroler Passeiertal. Er bringt die Leute zusammen und wiegelt sie auf gegen die Truppen der Großmacht Frankreich.

Die Schlachten vom Bergisel

<!-- Momentan wird sowohl esiId und containerId übergeben containerId kann nach Umstellung des Lookups bei teaserContainer gelöscht werden --> <!-- Zusätzlicher Flag zur Erkennung, das Wetterbaukasten im Content dargestellt werden soll --> <!-- Bild im Fliesstext -->
Nachgestelle szene der tiroler befreiungskämpfe 1809
<!-- //Bild im Fliesstext --> <!-- Momentan wird sowohl esiId und containerId übergeben containerId kann nach Umstellung des Lookups bei teaserContainer gelöscht werden --> <!-- Zusätzlicher Flag zur Erkennung, das Wetterbaukasten im Content dargestellt werden soll -->

Die Tiroler Schützen sind gefürchtet. Spätestens seit dem sogenannten Landlibell 1511 durch Kaiser Maximilian I. waren alle wehrfähigen Männer aller Stände Tirols bewaffnet und im regelmäßigen Umgang mit der Waffe auch geübt. Zudem haben die Aufständischen starken Rückhalt in der Bevölkerung, bei den einfachen Bauern genauso wie im Adel und im Klerus.

<!-- Momentan wird sowohl esiId und containerId übergeben containerId kann nach Umstellung des Lookups bei teaserContainer gelöscht werden --> <!-- Zusätzlicher Flag zur Erkennung, das Wetterbaukasten im Content dargestellt werden soll --> <!-- Textbaukasten -->
Letzte Worte

"Franzl, Franzl, das verdank ich dir!" Mit diesem Worten auf den Lippen soll Andreas Hofer sein Leben ausgehaucht haben. Dafür gibt es allerdings keinen Beweis, ebenso wie für die Version in der Tiroler Landeshymne: "Nun, so trefft mich recht! Gebt Feuer! Ach, wie schießt ihr schlecht!"

<!-- Momentan wird sowohl esiId und containerId übergeben containerId kann nach Umstellung des Lookups bei teaserContainer gelöscht werden --> <!-- Zusätzlicher Flag zur Erkennung, das Wetterbaukasten im Content dargestellt werden soll -->

Und so können die Tiroler Schützen unter Andreas Hofer, Josef Speckbacher und dem Kapuzinerpater Joachim Haspinger das bayerisch-französische Heer dreimal am Bergisel bei Innsbruck bezwingen. In der vierten Schlacht am 1. November 1809 jedoch unterliegen die Tiroler. Kurz zuvor hatte der Habsburger Kaiser Franz I. im Frieden von Schönbrunn Tirol endgültig aufgegeben. Am 28. Januar wird Andreas Hofer nach Verrat durch Landwirt Franz Raffl verhaftet und am 20. Februar im damals französisch kontrollierten Mantua erschossen.

"Gott erhalte Franz den Kaiser"

<!-- Momentan wird sowohl esiId und containerId übergeben containerId kann nach Umstellung des Lookups bei teaserContainer gelöscht werden --> <!-- Zusätzlicher Flag zur Erkennung, das Wetterbaukasten im Content dargestellt werden soll --> <!-- Bild im Fliesstext -->
Andreas lorenzi, nachfahre von andreas hofer

Bildunterschrift: Andreas Lorenzi, Nachfahre von Andreas Hofer

<!-- //Bild im Fliesstext --> <!-- Momentan wird sowohl esiId und containerId übergeben containerId kann nach Umstellung des Lookups bei teaserContainer gelöscht werden --> <!-- Zusätzlicher Flag zur Erkennung, das Wetterbaukasten im Content dargestellt werden soll -->

Lange kann sich das Königreich Bayern nicht an der neuen Provinz Tirol erfreuen. Gerade noch rechtzeitig wechseln die Bayern die Seiten und kämpfen ab 1813 unter österreichischem Oberkommando gegen Napoleon. 1804 fällt Tirol wieder an die Habsburger. Fasziniert schauten die Romantiker auf den Tiroler Freiheitskampf. Sie stilisierten Andreas Hofer zum Freiheitshelden. Anhänger der Aufklärung hingegen sehen in ihm einen religiös engstirnigen Reaktionär. Ein Streit, der bis heute schwelt.

"Gott erhalte Franz den Kaiser", so lautet die erste Zeile der österreichischen Volkshymne von 1804, in deren Geist Andreas Hofer gekämpft hat und gestorben ist. Und die Ironie der Geschichte? Die Melodie von Joseph Haydn ist heute - mit neuem Text - deutsche Nationalhymne.

April 06 2009

Play fullscreen
HD youtube permalink

via twitter: 1. 20090703 /
_________________________________________


Händel: Splenda l'alba in oriente, HWV 166 - Genaux


Splenda l'alba in oriente, HWV 166

Italian cantata for contralto with instruments (2 traversos, 1 oboe, 2 violins and 1 viola) and basso continuo

Text: -

Music: Georg Friedrich Händel
___

- Aria: Splenda l'alba in oriente
- Recitativo: Tu, armonica Cecilia
- Aria: La virtute è un vero nume
___

In this video:

Vivica Genaux, mezzo-soprano

Les Violons du Roy,
conducted by Bernard Labadie

Recorded in March 2005
___

Aria

Splenda l'alba in oriente,
cada il sole in occidente,
virtù sempre esalterò.

Sia la lingua più canora,
sia la cetra più sonora,
oltre il ciel, oltre le stelle,
le sue belle
alte glorie innalzerò.

Recitativo

Tu, armonica Cecilia,
che rapisti col canto,
che incantasti col suono,
fa pur che sia concesso
a questo stuol de' tuoi seguaci egregi
imitarne i tuoi pregi,
perché un nobil natale
si rende oscur senza virtute uguale.

Aria

La virtute è un vero nume
del mortal nel basso mondo.

Chi si scosta dal suo lume
va dell'ombre nel profondo.
___

Translation (by Anthony Hicks):

Aria

Whether the dawn shines in the east,
or the sun sinks in the west,
I shall always extol virtue.

Let my voice be more melodious,
let my lyre be more harmonious,
beyond heaven and beyond the stars
I shall exalt
her high and beautiful glories.

Recitativo

You, harmonious Cecilia,
who ravished with your singing,
who enchanted with your playing,
let it be granted to this gathering
of your worthy followers
that they may imitate your merits,
for a noble birth becomes obscure
without virtue to match.

Aria

Virtue is a true god
of mortals in this world below.

Whoever turns away from her light
wanders in deepest shadows.

____________________________________________

München/ Munich, 2009-04-05

offene Ablage - nothing to hide
on twitter: @02mytwi01
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl