Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
02mydafsoup-01

Das kommt davon wenn in den Weihnachtsferien in der ORF-on-Redaktion nur Copy und Paste verwendet wird ...


Das Geheimnis seines biblischen Alters erkläre er so: „Esse wenig, lebe lang.“

Ich erst gestern an die Redaktion eines Werbespots auf Puls4:
Sehr geehrte Damen und Herren

"Vertrete dein Land" ist falsch, richtig heißt es: "Vertritt dein Land".
Den Imperativ (= Befehlsform) bildet man, indem man die 2. Person Singular nimmt und die "st"-Endung weglaesst:
"du vertrittst" minus das "st": Vertritt!
(Ausnahmen sind "Sei", "Hab" sowie "Wisse!", und bei Verben, die im Infinitiv keinen Umlaut haben, muss auch im Imperativ ein etwaiger Umlaut wegfallen)

Ich vermute, dass der Sprecher protestiert hat, bevor er den Text verlesen hat.

Ich empfehle, Texte fuer Spots immer erst von einem Muttersprachler korrekturlesen zu lassen.

Mit besten Gruessen

Astrid Gruber

---------------------------------

// oAnth; kleiner Exkurs zur Imperativbildung im Standarddeusch.
Reposted fromastrid astrid viapaket paket

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl